Schlagwort-Archive: IT-Sicherheitskonzepte

Vernetzte Kommunikation und Integration

Die AFCEA Fachausstellung 2016 erweist sich erneut als hochkarätiges Spezialforum

Einen neuen Teilnahmerekord konnte die AFCEA 2016 in der Stadthalle Bad Godesberg verzeichnen. Unter den 2443 Teilnehmern der vom AFCEA Bonn e.V. ausgerichteten Fachaustellung präsentierte sich auch die GPP Service an ihrem Messestand in vielen interessanten Gesprächen.

AFCEA LogoInsgesamt zeigte sich die AFCEA ihren Mitgliedern und einer interessierten Öffentlichkeit, wie schon in den Jahren zuvor, auch diesmal als hochkarätiges Spezialforum moderner Informations- und Kommunikationstechnologie. Was 1945, vor genau 70 Jahren, als Initiative der US-Streitkräfte zur Verbesserung des Fernmeldewesens begann, vereint heute ein breites Spektrum an IT- und Kommunikationsunternehmen unterschiedlicher Größenordnungen. Unabhängig und neutral bildet die AFCEA eine Informationsplattform für Verteidigung, Innere Sicherheit, Öffentliche Verwaltung, Lehre und Forschung. Sowohl Bundeswehr als auch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben formulieren hier ihre Erwartungen und Herausforderungen, während Unternehmen fachliche Lösungen vorstellen und die Wissenschaft Trends der ITK aufzeigt.

20160427_083842_001Das Interesse am gesamten Themenkomplex wächst stetig, von 2300 Teilnehmern in 2014 über 2151 in 2015 hin zu 2442 Teilnehmern in diesem Jahr, zu denen auch viele Besucher aus dem Ausland zählten. Dementsprechend bot auch das Besucherspektrum am GPP Messestand ein Portfolio, das viel Aufmerksamkeit und interessante Gespräche speziell zum Thema IT-Sicherheit mit sich brachte. Daneben zeigte die Messe den GPP Verantwortlichen auch eine Tendenz zu mehr Besuchern aus den Bereichen Polizei, Feuerwehr und THW, auch wenn diese im Gegensatz zu den uniformierten Bundeswehrangehörigen nicht immer auf den ersten Blick erkennbar waren. Hier wird erst eine Auswertung der Messeverantwortlichen genauere Auskünfte über die Zusammensetzung der Besucher geben. Auf jeden Fall wird der AFCEA Bonn e.V. den Erkenntnissen und Erwartungen der Branchen auch im nächsten Jahr gerecht. Dann wird die AFCEA Fachausstellung 2017 im Maritim Hotel Bonn durchgeführt, wo den Ausstellern größere Raummöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden können.

Rüdiger Lehmann

IT-Sicherheit für Ihr Unternehmen

  • Wissen Sie, wie viele Angriffen der IT-Landschaft Ihres Unternehmens täglich drohen?
  • Können Sie das Risiko eines Systemausfalls einschätzen?
  • Kennen Sie alle relevanten gesetzlichen Vorschriften?
  • Und vor allem: sind Ihre Daten wirklich sicher?

Als eine der ersten Bayerischen Firmen bietet die GPP-Service als lizensierter ISIS12 Dienstleister ab sofort eine speziell auf Kommunen fokussierte Dienstleistung an. Ein auf kommunale Belange gezielt geschulter und ausgebildeter GPP ISIS12 Berater wird diese künftig bei der Durchführung der Ausbildung, die jeder ISIS12 Teilnehmer machen muss, kompetent unterstützen.

Advertisements

Besuchen Sie uns…

… und treffen Sie Entscheider und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung. Diskutieren Sie neue Ansätze, um damit aktuelle und zukünftige Herausforderungen rund um die Themen Kommunale IT, eGovernment, Energiewende, Kommunaltechnik, öffentliche Verwaltung, öffentliche Beleuchtung oder Stadtplanung zu bewältigen.

Wir freuen uns auf Sie in Halle 8 am Stand 8-511

IT-Mindestanforderungen auch für Behörden verschärft

Während der Bundestag die IT-Sicherheit von Unternehmen verbessern will, ringt er weiter um seine eigene. Gerade war das Parlament dabei, neue Regeln für Unternehmen zu beschließen, als Hacker sich im Bundestags-Netz zu schaffen machten. Mit unmittelbaren Folgen: Auch die Bundesbehörden müssen sich nun den für die Wirtschaft konzipierten Sicherheitsauflagen stellen.

Tastatur und Schatten. Datendiebstahl.Es waren Nachrichten, die quer durch die Republik für Nervosität sorgten: Das Computersystem des Bundestages war einem schweren Angriff ausgesetzt. Jetzt müssen, so die Handelsblatt eNews vom 12. Juni 2015, anders als ursprünglich geplant, nicht nur Unternehmen, sondern auch Bundesbehörden bestimmte Mindestanforderungen an ihre Computersysteme erfüllen. Definiert durch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) sind Banken, Versicherer, Energieanbieter und nun eben auch Behörden verpflichtet, schwere Angriffe auf ihre Systeme zu melden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll die seit vier Wochen andauernde Cyber-Attacke über einen E-Mail Angriff erfolgt sein. Links an mindestens zwei Rechner im Bundestag sollen zu einer Webseite geführt haben, die mit Schadsoftware prepariert war. Das Ausmaß des Schadens, der nach Aussagen der Sicherheitsbehörden eventuell einem Staat angelastet werden könnte, ist noch ungewiss.

Dass IT-Sicherheit nicht von alleine kommt und praktisch jeden Tag neu geschaffen werden muss, ist die Grundlage des Know hows der GPP Service. Gerade weil, wie im Fall des Bundestages, immer neue Lücken und Unwägbarkeiten auftauchen, sind regelmäßige Kontrollen für eine dauerhafte IT-Sicherheit unabdingbar.

Wenn auch Sie und Ihre Kunden von der Wirksamkeit Ihrer IT-Sicherheit überzeugt sein wollen, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und vertraulich.

Rüdiger Lehmann                  Foto: fotolia